Energie & Umwelt

Schneechaos in Hessen: Verkehrsprobleme, Schulausfälle und mehr

Frankfurt am Main, – Der Winter hat Hessen weiterhin fest im Griff. Schnee und Eis sorgen für Verkehrsprobleme, zahlreiche Schulausfälle und ungewöhnliche Aktivitäten. Hier sind die wichtigsten Informationen zum aktuellen Geschehen in Hessen:

1. Verkehrschaos auf den Straßen und Autobahnen

Die winterlichen Bedingungen haben in der Nacht zu zahlreichen Verkehrsproblemen geführt. Besonders betroffen waren die Autobahnen A4, A5 und A7 im Nordosten Hessens. Bei Glatteis und starkem Schneefall blockierten viele Lastwagen die Fahrbahnen, was zu stundenlangen Staus führte. Lkw-Fahrer versuchten trotz der widrigen Bedingungen in Steigungslagen zu überholen und blieben dabei stecken. Die Rettungsleitstelle in Bad Hersfeld richtete ein Notfallmanagement ein und versorgte die gestrandeten Fahrer mit Benzin, Decken und warmen Getränken. Die Situation hat sich mittlerweile etwas entspannt, aber der Verkehr fließt immer noch nur langsam.

2. Schulausfälle in vielen Regionen

Das winterliche Wetter hat auch Auswirkungen auf den Schulunterricht. In vielen Regionen Hessens wurde der Präsenzunterricht für heute ausgesetzt. Besonders betroffen sind die Kreise Marburg-Biedenkopf, Main-Kinzig, Waldeck-Frankenberg und Rheingau-Taunus, wo zahlreiche Schulen geschlossen blieben. Eltern und Schüler müssen sich daher auf erneuten Fernunterricht einstellen. Eine Liste mit den Schulausfällen ist verfügbar, um betroffene Familien zu informieren.

3. Konstituierende Sitzung des neuen Landtags

Der Donnerstag markiert einen wichtigen politischen Tag in Hessen. Der neue Landtag kommt erstmals zusammen, nachdem vor rund 100 Tagen die Landtagswahl stattgefunden hat. Bei der konstituierenden Sitzung wird Boris Rhein (CDU) sich zur Wiederwahl als Ministerpräsident stellen. Die erste unionsgeführte schwarz-rote Koalition in der hessischen Geschichte verfügt über eine komfortable Mehrheit, was die Wiederwahl von Rhein wahrscheinlich macht. Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, ob er exakt 75 Stimmen erhält, was der Anzahl der Parlamentarier von CDU und SPD entspricht. Die Sitzung kann ab 11 Uhr im Livestream verfolgt werden, sodass interessierte Bürger von zu Hause aus teilnehmen können.

4. Winterzauber in Hessen

Trotz der Verkehrsprobleme und Schulausfälle gibt es auch Menschen, die sich über das Winterwetter freuen. In einer Umfrage zeigt sich, dass etwa 31 Prozent der Befragten gerne noch mehr Schnee hätten, während rund 9 Prozent das winterliche Wetter satt haben. Die schneebedeckte Landschaft verleiht Hessen ein märchenhaftes Aussehen, auch wenn die Straßen und Autobahnen herausfordernd sind.

5. Einschränkungen im Bus- und Bahnverkehr

Nicht nur auf den Straßen, sondern auch im öffentlichen Nahverkehr gibt es Einschränkungen aufgrund des Winterwetters. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) meldete, dass es in Teilen des RMV-Gebiets immer noch zu Einschränkungen im Bus- und Bahnverkehr kommt. In einigen Regionen musste der Busverkehr aufgrund der Wetterlage sogar komplett eingestellt werden. Die Ersatzbusse auf der Riedbahn-Strecke zwischen Frankfurt und Mannheim mussten erneut den Betrieb einstellen. Reisende sollten sich vor Fahrtantritt über die aktuellen Bedingungen informieren.

6. K+S fördert eine Milliarde Tonnen Kali-Rohsalz

Eine Nachricht aus Osthessen abseits der Schnee- und Glättemeldungen: Der Düngemittelhersteller K+S in Philippsthal (Hersfeld-Rotenburg) feiert ein großes Jubiläum. In der Mittagsschicht wird die eine Milliardste Tonne Kali-Rohsalz aus der Grube Hattorf-Wintershall gefördert. Dieser Meilenstein markiert mehr als 120 Jahre Kalibergbau auf hessischer Seite des Werrareviers. Das Kali-Rohsalz wird aus dem Gestein gelöst und zu Düngemitteln, chemischen Materialien und Pharmaprodukten verarbeitet. Wenn man die eine Milliarde Tonnen Rohsalz in Schüttgutwaggons laden würde, könnte man siebenmal den Äquator umrunden.

7. Kuriose Weihnachtsbaumkanone

Während einige Leute Weihnachtsbäume einfach entsorgen, hat ein Mann aus Münzenberg in der Wetterau eine ungewöhnliche Verwendung für sie gefunden. Harald Seipp hat eine Kanone gebaut, mit der er alte Weihnachtsbäume quer über sein Feld katapultiert. Diese kuriose Idee hat für Aufsehen gesorgt und zeigt, wie Kreativität im Umgang mit Altem zu unerwarteten Ergebnissen führen kann.

8. Protest von Lastwagenfahrern gegen Lkw-Maut und Lohndumping

Mehrere Lastwagen aus Mittelhessen sind heute nach Berlin gefahren, um gegen die Erhöhung der Lkw-Maut zu protestieren. Die Fahrer starteten um 6:15 Uhr auf dem Marburger Messeplatz und planten eine Straßenblockade in Berlin mit bis zu 2.000 Lkw. Sie setzen sich auch gegen Lohndumping aus Osteuropa zur Wehr. Die Unterstützung von Bauern aus der Region, die kürzlich mit ihren Traktoren gegen Subventionskürzungen nach Wiesbaden zum Landtag gefahren waren, zeigt die Solidarität in dieser ungewöhnlichen Protestaktion.

Fazit

Das Winterwetter in Hessen sorgt weiterhin für Herausforderungen im Verkehr und im Schulalltag. Dennoch gibt es auch Menschen, die den Schnee und die Kälte genießen. Der heutige Tag ist auch politisch bedeutend, da der neue Landtag erstmals zusammenkommt. Zudem fördert das Unternehmen K+S im hessischen Philippsthal seine eine Milliardste Tonne Kali-Rohsalz. In diesen ungewöhnlichen Zeiten zeigen Menschen wie Harald Seipp mit seiner Weihnachtsbaumkanone und Lastwagenfahrer, dass Kreativität und Zusammenhalt immer noch die besten Antworten auf Herausforderungen sind.

Related Articles

Back to top button