Soziales

Ärztestreik am 30. Januar 2024: Auswirkungen auf die Patientenversorgung

Berlin, Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat für den kommenden Dienstag, den 30. Januar 2024, einen Warnstreik angekündigt. Dieser Streik wird voraussichtlich Auswirkungen auf die Patientenversorgung haben.

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund ruft am 30. Januar 2024 zu einem Warnstreik auf. Dieser Streik soll den Forderungen der Ärzte nach besseren Arbeitsbedingungen und höheren Gehältern Nachdruck verleihen. Während des Streiks wird es voraussichtlich zu Einschränkungen in der ärztlichen Versorgung kommen, da viele Ärzte dem Aufruf der Gewerkschaft folgen werden.

Das LMU Klinikum in Bayern hat, wie in den Vorjahren, eine Notdienstvereinbarung mit dem Marburger Bund Bayern geschlossen. Dadurch soll die Notfallversorgung der Patienten sowohl in Großhadern als auch in der Innenstadt während des Streiks sichergestellt werden. Notfälle und dringliche Behandlungen werden in jedem Fall weiterhin durchgeführt.

Da Ärzte, die nicht der Notdienstvereinbarung unterliegen, ihr Streikrecht spontan ausüben können, werden alle Patienten gebeten, die während des Streiks einen Termin in einer Einrichtung des LMU Klinikums am Campus Großhadern oder am Campus Innenstadt haben, vorab bei der jeweiligen Klinik, Abteilung oder dem Institut nachzufragen, ob der Termin wie geplant stattfinden kann.

Wir möchten unsere Patienten um Verständnis für eventuelle Unannehmlichkeiten während des Streiks bitten und empfehlen, sich im Voraus über mögliche Terminänderungen zu informieren.

Related Articles

Back to top button