Soziales

BMW 4er G22 LCI vs. M440i Pre-Facelift: Ein Detailvergleich

Der BMW 4er G22 hat bereits seit seiner Markteinführung viel Aufsehen erregt, und nun steht das Facelift des Modells an. Der BMW 4er Facelift 2024 (G22 LCI) verspricht einige aufregende Veränderungen, die sich besonders beim M440i xDrive bemerkbar machen. In diesem Detailvergleich werden wir die Unterschiede zwischen dem neuen Facelift-Modell und dem bisherigen Look des BMW 4er (G22) genauer unter die Lupe nehmen.

Um die Unterschiede optimal zu erkennen, haben wir uns auf den M440i xDrive konzentriert, da hier die meisten optischen Veränderungen zu finden sind. Eines der auffälligsten Merkmale sind die neuen Nieren. Sie orientieren sich eng am Design des M4 und zeichnen sich durch ihre horizontalen Streben aus, die sie deutlich von den anderen Modellen der 4er-Reihe abheben. Alle anderen 4er-Varianten behalten die bisherige Mesh-Optik der Nieren bei.

Die auffälligste Veränderung im Frontbereich betrifft zweifellos die Scheinwerfer. Diese nutzen eine neue Technologie und weisen ein stark verändertes Tagfahrlicht-Design auf. Frühere Modelle des BMW 4er hatten eine oben offene, leicht angedeutete Einfassung der Lichtquellen, die an die ikonischen Angel Eyes und historischen Doppel-Rundscheinwerfer erinnerte. Im Jahr 2024 hat sich dieser Ansatz jedoch radikal geändert. Die senkrechten Lichtelemente, die in umgekehrter L-Form angeordnet sind, verleihen der Front eine völlig neue Optik. Zudem werden die bisherigen Laser-Scheinwerfer durch Matrix-LED-Scheinwerfer ersetzt.

Am Heck des BMW 4er bleibt die äußere Form der Rückleuchten unverändert. Doch das Innenleben der Rückleuchten erfährt eine deutliche Veränderung. Statt des bisherigen einzelnen, homogen illuminierten Lichtbands, sehen wir nun eine dreidimensionale Anordnung filigraner Lichtbänder. Dieses beeindruckende Detail wird durch die Übernahme der Laser-Heckleuchten des M4 CSL ermöglicht und entfaltet seine volle Pracht besonders bei genauer Betrachtung aus nächster Nähe.

Im Innenraum des BMW 4er Facelift sind die Veränderungen im Vergleich zur Lichttechnik des Exterieurs eher überschaubar. Das Curved-Display und die Schaltwippe statt des klassischen Schalthebels für die Achtgang-Automatik sind bereits seit einiger Zeit im 4er verfügbar. Mit dem Facelift kommen jedoch eine neue Lenkrad-Generation mit einer markanten roten 12-Uhr-Markierung und einem abgeflachten Kranz hinzu. Außerdem wurde die Lüftungsdüse in der Mitte des Armaturenträgers neu gestaltet.

Die Evolution des BMW 4er Facelift 2024 (G22 LCI) im Vergleich zum bisherigen Look (G22) zeigt sich in diesen Details. Die Veränderungen sind subtil, aber dennoch bemerkenswert und tragen zur Modernisierung des Modells bei. Die betonten horizontalen Streben der Nieren, die auffälligen neuen Scheinwerfer und das beeindruckende Heckdesign machen den M440i xDrive zu einem Blickfang auf der Straße.

Die technologischen Upgrades im Innenraum, wie das neue Lenkrad und die markante 12-Uhr-Markierung, verleihen dem BMW 4er ein zeitgemäßes und sportliches Ambiente. Diese Details, zusammen mit den neuen Lichtelementen, unterstreichen den Anspruch des BMW 4er als dynamisches und modernes Fahrzeug.

Insgesamt zeigt der Detailvergleich, wie BMW kontinuierlich an der Weiterentwicklung und Verbesserung seiner Modelle arbeitet. Das Facelift des BMW 4er (G22 LCI) verleiht dem Fahrzeug eine frische und zeitgemäße Optik, während es gleichzeitig seinen Charakter und seine Identität bewahrt.

Der BMW 4er G22 bleibt ein wichtiger Vertreter der 4er-Reihe und steht für sportliche Eleganz und Fahrspaß. Mit dem Facelift setzt BMW seine Tradition fort, die Fahrzeuge kontinuierlich zu optimieren und den Kunden innovative Technologien und ein modernes Design zu bieten.

Related Articles

Back to top button