Soziales

Hansa Rostock trennt sich von Trainer Alois Schwartz – Uwe Speidel übernimmt vorläufig

Rostock, Deutschland – Der FC Hansa Rostock hat sich von seinem Cheftrainer Alois Schwartz getrennt. Dies berichten mehrere Medien übereinstimmend. Der 56-jährige Fußballtrainer, der erst im März 2023 das Ruder bei den Hanseaten übernommen hatte, wird bereits am Mittwoch nicht mehr das Training leiten.

Die Entscheidung folgt auf eine Serie von enttäuschenden Ergebnissen. Nachdem der Verein in der vergangenen Saison noch den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga sichern konnte, blieben die Erfolge in der aktuellen Spielzeit aus. Besonders schmerzhaft war die jüngste 0:2-Niederlage gegen den FC Schalke 04, die Hansa Rostock auf den Relegationsplatz abrutschen ließ.

Für das kommende Spiel gegen den SC Paderborn am Freitag (18.30 Uhr im NDR Livecenter) wird Uwe Speidel, der Nachwuchs-Sportchef des Vereins, als Interimstrainer an der Seitenlinie stehen. Speidel soll die Mannschaft in dieser kritischen Phase betreuen, während der Verein nach einer langfristigen Lösung sucht.

Die Trennung von Schwartz markiert einen weiteren Wendepunkt in einer herausfordernden Saison für Hansa Rostock. Der Verein steht nun vor der Aufgabe, schnell wieder in die Erfolgsspur zu finden, um den drohenden Abstieg zu vermeiden.

Related Articles

Back to top button