Soziales

“Wasser ist Leben” – Müritz-Nationalpark feiert Auftaktveranstaltung im Warener Müritzeum

Am 24. Januar 2024 findet um 18:30 Uhr im Warener Müritzeum die Auftaktveranstaltung des Müritz-Nationalparks unter dem Motto “Wasser ist Leben” statt. Mit dieser kostenfreien Veranstaltung wird das Jahresthema des Müritz-Nationalparks “Wasser” eingeläutet und die vielfältigen Gewässer der Mecklenburgischen Seenplatte in den Fokus gerückt.

Das Hauptthema des Abends sind die über 100 größeren Seen und zahlreichen Moore, die im Müritz-Nationalpark eindrucksvoll erkundet werden können. Es wird auch beleuchtet, wie Wälder und Wiesen, einschließlich ihrer heimischen Flora und Fauna, von einem funktionierenden Wasserkreislauf abhängig sind. In den letzten Jahren ist dieser entscheidende Rohstoff weltweit knapper geworden, weshalb das Nationalparkamt das Thema “Wasser” zum Schwerpunktthema des Jahres 2024 erklärt hat. “Wir haben ein vielfältiges Programm zusammengestellt, um den Besuchern die Funktionsweise von Wasser-Ökosystemen näherzubringen und die zentrale Rolle eines funktionierenden Wasserhaushalts für den Artenschutz und die Landschaftsgestaltung vor Ort zu verdeutlichen”, sagt Amtsleiter Ulf Zimmermann.

Das Müritzeum wird gemeinsam mit dem Müritz-Nationalpark das Jahresthema “Wasser” in gemeinsamen Veranstaltungen aufgreifen. Bereits am 24. Januar 2024 findet die Auftaktveranstaltung im Warener Müritzeum statt. Die Veranstaltung wird von Nationalparkamtsleiter Ulf Zimmermann eröffnet und beinhaltet einen spannenden Vortrag von Silke Oldorff, stellvertretende Leiterin des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land und Umweltreferentin im Verband deutscher Sporttaucher. Sie forscht derzeit im Nationalpark zum Ökosystem See und wird über das Thema “Grüner Grund – die faszinierende Welt heimischer Wasserpflanzen” referieren. Der Vortrag ist kostenfrei, jedoch freut sich das Müritzeum über Spenden.

Die Veranstaltung am 24. Januar markiert den Beginn einer ganzen Reihe von Events, die im Rahmen des Jahresthemas “Wasser” im Müritz-Nationalpark stattfinden werden. Dabei werden verschiedene Aspekte des Wassers und seiner Bedeutung für die Region beleuchtet. Die Besucher haben die Möglichkeit, die faszinierende Welt der heimischen Wasserpflanzen näher kennenzulernen und mehr über die Herausforderungen des Wassermanagements in Zeiten des Klimawandels zu erfahren.

Der Müritz-Nationalpark erstreckt sich über eine Fläche von etwa 322 Quadratkilometern und beheimatet eine beeindruckende Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten. Die Seen und Wasserwege des Nationalparks sind von herausragender ökologischer Bedeutung und tragen maßgeblich zur Erhaltung der Biodiversität in der Region bei. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, das Bewusstsein für den Schutz dieser sensiblen Ökosysteme zu schärfen und die Besucher für die Bedeutung des Wassers in der Natur zu sensibilisieren.

Die Auftaktveranstaltung im Warener Müritzeum verspricht einen informativen und spannenden Abend, der das Jahresthema “Wasser” gebührend einläutet. Die Veranstalter hoffen auf eine rege Teilnahme und auf ein gemeinsames Engagement für den Schutz und die Erhaltung der Wasserressourcen in der Mecklenburgischen Seenplatte und darüber hinaus.

Related Articles

Back to top button