Veranstaltungen

Union Berlin feiert wichtigen Sieg gegen Darmstadt im Abstiegskampf

Berlin, Union Berlin hat im Duell gegen den SV Darmstadt 98 einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga gefeiert. Obwohl Cheftrainer Nenad Bjelica gesperrt war und das Spiel von der Tribüne aus verfolgte, gelang es Union Berlin, sich mit einem verdienten 1:0-Heimsieg gegen Darmstadt Luft im Tabellenkeller zu verschaffen. Die “Lilien” hingegen stecken weiterhin tief im Abstiegssumpf und sind Tabellenschlusslicht.

Spannendes Duell auf dem Rasen

Am vergangenen Sonntag trafen die Köpenicker in einem körperlich intensiven Spiel auf Darmstadt und erkämpften sich einen verdienten Sieg. Die erste Halbzeit verlief eher chancenarm und die Zuschauer an der Alten Försterei sahen fußballerisch schwere Kost. Sowohl Union Berlin als auch Darmstadt 98 gingen vorsichtig zu Werke und vermieden das Risiko. In den ersten 30 Minuten gab es nur wenige Halbchancen, und zwingende Torchancen blieben aus.

Union Berlins Stürmer Benedict Hollerbach brachte schließlich die Erlösung für die Heimmannschaft in der 62. Minute, als er den goldenen Treffer erzielte. Die zweite Halbzeit brachte mehr Tempo und Engagement auf den Rasen, wobei Union Berlin die Oberhand behielt.

Darmstadt in der Krise

Darmstadt-Trainer Torsten Lieberknecht äußerte nach dem Spiel seine Enttäuschung über die Leistung seiner Mannschaft: “Es ist Enttäuschung da, weil wir unabhängig von der Tabellenkonstellation und Konkurrenz uns mehr Schwung erhofft haben aus dem Frankfurt-Spiel. Wir sind, um in den Sechzehner zu kommen, zu zögerlich, um da zu besseren Torabschlüssen zu kommen. Es ist aber kein Tag, um aufzugeben.”

Für Darmstadt wird die Luft in der Bundesliga immer dünner, da sie weiterhin das Tabellenende zieren und nur elf Punkte auf ihrem Konto haben. Ein Sieg im Abstiegskampf wird für die “Lilien” dringend benötigt.

Union Berlin feiert verdienten Sieg

Unions Co-Trainerin Marie-Louise Eta lobte die Mannschaft nach dem Abpfiff: “Die Erleichterung ist riesig. Man kann der Mannschaft heute ein großes Kompliment aussprechen. Es war klar, dass es nicht das allerschönste Fußballspiel wird, sondern dass es erstmal um die Duelle geht. Wir haben dann im Verlauf des Spiels auch mehr Fußball gespielt, haben uns gute Torchancen herausgespielt und dann auch belohnt.”

Die Heimmannschaft zeigte im zweiten Durchgang eine deutlich stärkere Leistung und setzte Darmstadt unter Druck. Christopher Trimmel hatte eine gute Chance, verfehlte das Tor jedoch knapp in der 47. Minute. Nur eine Minute später scheiterte Benedict Hollerbach nach einem schnellen Gegenstoß an Darmstadt-Torwart Marcel Schuhen. Diese Szene sollte den Beginn einer erfolgreichen Phase für Union Berlin markieren.

Denn nach einer Balleroberung im Mittelfeld durch Union Berlin, setzte András Schäfer Hollerbach perfekt in Szene, und der Stürmer überwand Schuhen mit etwas Glück zur Führung. Diese Führung sollte bis zum Schlusspfiff Bestand haben, da Darmstadt im Angriffsdrittel zu harmlos agierte und keine wirklichen Gefahren für das Tor von Union Berlin heraufbeschwor.

Ausblick auf kommende Spiele

Für den SV Darmstadt 98 steht eine äußerst knifflige Aufgabe bevor, denn sie treffen im nächsten Spiel auf Tabellenführer Bayer 04 Leverkusen (Samstag, 15.30 Uhr). Ein Sieg gegen den Spitzenreiter wäre für Darmstadt ein wichtiger Schritt im Kampf um den Klassenerhalt.

Union Berlin hingegen muss auswärts bei RB Leipzig antreten (Sonntag, 17.30 Uhr), und auch hier wird es keine einfache Aufgabe. Doch mit dem Rückenwind des Sieges gegen Darmstadt gehen die Köpenicker gestärkt in dieses Duell.

Related Articles

Back to top button