Wirtschaft

Digitale Revolution im Maschinenbau: Experten von T-Systems diskutieren Herausforderungen und Chancen

Berlin, Maschinenbau-Gipfel 2023 – Der deutsche Maschinenbau steht an der Schwelle einer digitalen Revolution. Auf dem Maschinenbau-Gipfel 2023 in Berlin diskutierten Maike Baumgartl und Joachim Klink von T-Systems im Hauptstadtstudio mit Stefan Weinzierl, Chefredakteur des Fachmagazins „Produktion“, über die digitalen Herausforderungen und Potenziale in der Branche.

Die Experten von T-Systems beleuchteten verschiedene Aspekte der Digitalisierung im Maschinenbau, darunter Datenmanagement, Künstliche Intelligenz (KI), das Internet der Dinge (IoT) und Cloud-Technologien. Maike Baumgartl und Joachim Klink betonten die Bedeutung von Daten als das „Öl der Gegenwart“ und unterstrichen, wie essentiell eine solide Datenbasis für die Verbesserung von Produktionsprozessen und die Erschließung neuer Geschäftsfelder sei.

Besonders hervorgehoben wurden die Möglichkeiten, die KI und IoT für den Maschinenbau bieten. „KI-Anwendungen wie Predictive Maintenance und Visual Quality Inspection ermöglichen eine frühzeitige Erkennung von Anomalien und Optimierungspotenzialen in komplexen Produktionssystemen“, erklärten die Fachleute. Das IoT erweitere diese Möglichkeiten durch eine verstärkte Vernetzung und intelligente Sensorik, was eine effizientere Datenerfassung und -verarbeitung ermögliche.

Die Nutzung von Cloud-Lösungen wurde als weiterer wichtiger Faktor für den Maschinenbau identifiziert. Cloud-Technologie bietet Vorteile in Bezug auf Effizienzsteigerung, Skalierbarkeit und Sicherheit. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sei der sichere, kosteneffiziente und skalierbare Zugriff auf ihre Infrastruktur über Cloud-Lösungen von großem Nutzen.

Eine der größten Herausforderungen im Datenmanagement sei die effektive Verwaltung und Zugänglichkeit vorhandener Daten. Hier bieten neue Technologien wie Data Mesh und Data Spaces innovative Lösungen durch einen föderativen Computeransatz, bei dem Algorithmen zu den Daten kommen, anstatt die Daten zu zentralisieren.

Der Maschinenbau-Gipfel 2023 zeigte deutlich, dass der deutsche Maschinenbau vor großen Herausforderungen steht, die jedoch durch den Einsatz digitaler Technologien gemeistert werden können. Durch die Integration dieser Technologien in bestehende Systeme und Prozesse können Effizienzsteigerungen und neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnet werden. Wichtig sei dabei, dass Unternehmen diese Technologien strategisch und mit Bedacht einsetzen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Related Articles

Back to top button